Home
Das sind wir
Das tun wir
Aus der Chronik
Kultur und mehr
Aktuelles
Kontakt
Galerie


PC-Senioren 2000 Leipzig


Aus unserer Chronik

„Achtung, Graue Computer-Freaks!" stand am 19. November 2000 auf der Titelseite des „SachsenSONNTAG". Mit diesem Artikel wandte sich Frau Stefanie Scherbaum an ältere Computerfans, die an der Arbeit in einer Gruppe und vielleicht später in einem Senioren-Computer-Club interessiert sind. Außerdem suchte sie Förderer, die einen Schulungsraum oder ein Computerkabinett zur Verfügung stellen könnten.

Dieser Artikel löste eine mittlere Lawine an E-Mails und Telefonanrufen von Computer-Interessierten aus. Auch Angebote für PC-Kabinette gab es. In organisatorischer Kleinarbeit kam es zu zwei ersten Zusammenkünften bei Frau Scherbaum in Stötteritz, zu Verhandlungen mit der Fa. IBBT Leipzig (einer Computer-Schulungs-Firma) in der Gerberstraße sowie der Gaststätte „halecker" in Connewitz. Nach bewegten Diskussionen einigten sich die anwesenden Senioren auf die Bildung einer Interessen- und Arbeitsgemeinschaft ohne Vereinsstatus. Am 5. Dezember 2000 war es dann soweit, 21 'graue' Computer-Begeisterte gründeten beim „halecker" die Interessengruppe „PC-Senioren 2000 Leipzig" unter der Leitung von Frau Stefanie Scherbaum.

Nach einem Einführungslehrgang über sechs Doppelstunden zum Thema „Internet" und vielen interessanten Lehrstunden bei IBBT Leipzig wechselten wir das Computerkabinett. Durch Vermittlung von Herrn Harry Wenzel, dem Vorsitzenden des Senioren-Internet-Clubs Leipzig (sicl) führten wir unsere PC-Schulungen von August 2001 bis Dezember 2002 in einem PC-Kabinett der Uni bei der Fa. GEWIMA durch. Dann fanden wir ein neues Domizil in der „GaraGe" in Plagwitz, wo wir von Januar 2003 bis März 2007 unsere monatlichen Schulungen durchführten. Später pflegten wir unsere Aktivitäten in einem Computerkabinett des 'Zentrum für Aus- und Weiterbildung' und im Werk II bei CCS. Inzwischen sind wir im Fakultätsrechenzentrum der Universität Leipzig heimisch geworden.

Zum ‚Stammtisch’ waren wir bis zur Geschäftsaufgabe treue Gäste in „Männels Speiselokal" und werden nun seit Jahren in der Gaststätte 'Ambrosia' gut bedient.

Am 1. Oktober 2002 bildeten wir ein neues erweitertes Leitungsteam für den „Computer-Club". Herr Dr. Erwin Petzold übernahm den Vorsitz, Frau Stefanie Scherbaum wurde die Stellvertreterin, Frau Ingrid Malguth übernahm das Kulturressort und Frau Uta Kirmse die Kasse. So konnte die Leitungstätigkeit auf mehrere Schultern zum Nutzen aller verteilt werden. Aus gesundheitlichen Gründen musste Herr Dr. Petzold die Clubleitung im  Juni 2005, dem Jahr des fünfjährigen Bestehens, aufgeben und war in den letzten Jahren noch Ehrenmitglied. Im März 2014 verstarb unser Erwin. Frau Scherbaum würdigte sein Wirken  für unseren Club mit einem Nachruf

Ab Juli 2005 bekleidete Herr Werner Dehler dieses "Amt" mit viel Engagement bis Ende 2010. Mit Andrea Zunder wurde der Vorsitz 2011 in jüngere Hände gelegt.
Das runde zehnjährige Jubiläum wussten wir mit einer  Feierstunde  zu würdigen. Unserer Chronistin Stefanie Scherbaum war dies auch einen  "Streifzug in Wort und Bild"  für die Clubchronik wert, und die "Leipziger Rundschau" und das "Ortsblatt für Gohlis" nahmen mit  kleinen Artikeln  Notiz von uns.

Kurz nach Vollendung seines 83. Geburtstages verstarb im März 2017 unerwartet unser Werner. Bis zuletzt war er einer unserer aktivsten Mitglieder. Er wird uns unvergessen bleiben.
Im Dezember 2018 blickte unser Senioren-Computer-Club nun schon auf 18 Jahre  seines Bestehens zurück. Wir werden immer älter, hoffen dennoch, zwei Jahrzehnte vollenden zu können.